Jagdliche Einsatzfelder


Das Hauptarbeitsgebiet der Alpenländischen Dachsbracke ist die Schweissarbeit. Daneben wird sie je nach Land oder Landesgegend auch zum Brackieren von Hase und Fuchs oder Schalenwild eingesetzt. Ein weiteres Einsatzgebiet ist als solo laut jagender Hund auf Bewegungsjagden am Schwarzwild.

Aber auch eine Ente aus dem Wasser oder einen Birkhahn im Gebirge apportieren gehören zu ihren freien Prüfungsfächern.

Der Einsatz bei uns in Graubünden ist als Schweisshund und zum brackieren von Hase und Fuchs dazu sollte der Hund Schalenwild rein sein, das heisst, kein gesundes Schalenwild jagen. Weiterführende Angaben siehe auch unter Links (www.dachsbracke.at).

 

Hasenjagd  Nach erfolgreicher Jagd und auf der Nachsuche mit Hirsch

 Nachsuche